Intelligente Messsysteme verursachen mehr Elektrosmog

Der Verein für Elektrosensible und Mobilfunkgeschädigte e.V. bezieht Stellung zum aktuellen Gesetzgebungsverfahren zur Digitalisierung der Energiewende : „Mit ‚intelligenten Messsystemen‘ (Smart Meter und Smart Meter Gateway) werden nicht nur Datenschutz-Probleme aufgeworfen, sondern auch gesundheitliche Risiken eingegangen.“ (Aus der Pressemitteilung zur Ersten Lesung im Deutschen Bundestag am 26. Februar 2016:) Ob mit Mobilfunk oder der Powerline-Technologie [...]

Mobilfunkfreie „Weiße Zonen“ – irreal oder rechtlich geboten?

Während die deutsche Mobilfunkpolitik die flächendeckende Verbreitung und Durchsetzung gegenwärtiger Funktechnologien vorantreibt, werden sie international, z.B. bei unseren französischen Nachbarn, schon länger gesellschaftlich diskutiert: mobilfunkfreie, sog. „Weiße Zonen“. In der aktuellen Ausgabe der Neuen Zeitschrift für Verwaltungsrecht 20/2015 beleuchten Bernd Irmfrid Budzinski und Wilfried Kühling die defizitäre deutsche Situation, aus wissenschaftlich-technischen wie juristischen Perspektiven. (Aus [...]

O. Johansson: Statements zum EESC-Meeting, Thema EHS, Brüssel, 4. Nov 2014

Olle Johansson, Professor am Karolinska-Institut Stockholm, besuchte die Anhörung des Europäischen Wirtschafts- und  Sozialkomitees (European Economic and Social Committee) zum Thema Elektrosensibilität am 4. November 2014 in Brüssel. Dort stellte er Elektrosensibilität als funktionelle Behinderung dar,  die unter  der heutigen verbreiteten Belastung mit elektromagnetischen Feldern stark zugenommen hat. Einige Statements aus seinem Report: [...]

2019-08-15T14:42:59+02:00Tags: , , , |

Wie die öffentliche Meinung über Elektrosensibilität geprägt wird in Wissenschaft und Presse

Ein angemessenes und fundiertes Verständnis für Elektrosensibilität fehlt noch vielfach. Christine Aschermann analysiert in umwelt-medizin-gesellschaft 3/2014 das öffentliche Meinungsbild. Anhand von drei Artikeln aus wissenschaftlichen Zeitschriften werden Beispiele dafür gegeben, wie bestimmte Wissenschaftler darauf hinarbeiten, Journalisten und der Öffentlichkeit ihre einseitige Sicht von Elektrosensibilität (EHS) nahezubringen. Hierzu werden Studien, Pressemitteilungen und Interviews genutzt … PDF KOSTENLOS [...]

Wegweisendes Urteil?

Das Bundesverwaltungsgericht hat in einem Urteil vom 10. April 2014 einen Dienstunfall wegen Strahlenschäden bei der Bundeswehr anerkannt. Bernd I. Budzinski untersucht in der Neuen Zeitschrift für Verwaltungsrecht, 1. Oktober 2014 (19/2014) die womöglich richtungsweisende juristische Bedeutung der Entscheidung für das Verständnis von Elektrosensibilität und für andere durch elektromagnetische Strahlung Geschädigte. Erstmals wird … [...]

Gegen Zwang zu funkenden Wasserzählern in Bayern

ayern will offenbar den Einbau von funkenden Wasserzählern in jeden Haushalt erzwingen. Der Gesetzesentwurf der Bayerischen Staatsregierung will vorschreiben, dass Wasserversorger zum Einbau und Betrieb von Wasserzählern mit Funkmodul berechtigt sind. Ohne Alternativen. Es wäre bisher einmalig, dass per Gesetz Funk-Nutzung in den eigenen vier Wänden verordnet wäre. Zu befürchten sind Eingriffe in [...]

Gegen Irrwege der Mobilfunkpolitik – für gesunden Fortschritt

‚Digitalpakt‘, ‚Intelligente Mess-Systeme‘, ‚Industrie 4.0‘ … Solche Schlagworte sind bekannt. Digitalisierungsideologien verbinden sich wie zwangsläufig mit intensivierter flächendeckender Ausbreitung von Funk-Technologien. Die ohnehin schon hohe Strahlenbelastung der Bevölkerung steigt weiter – im krassen Widerspruch zum Stand internationaler Risiko-Forschung, industrieunabhängiger wissenschaftlicher und ärztlicher Erkenntnis, nicht zuletzt im krassen Widerspruch zu Geist und Buchstabe unseres Grundgesetzes [...]

Für staatliche Vorsorgepolitik: Kein Mehr an Strahlenbelastung durch sog. ‚Intelligente Mess-Systeme‘

Aktuell befasst sich der Deutsche Bundestag mit dem Gesetzesentwurf zur ‚Digitalisierung der Energiewende‘. Höchst umstritten: die flächendeckende Einführung sog. ‚Intelligenter Mess-Systeme‘ in Haushalte. Verbraucherzentralen bezweifeln die Wirtschaftlichkeit und weisen auf die Einschränkung von Verbraucherfreiheit, insbesondere der Mieter, und Datenschutz durch solche Systeme hin. Auch die Sorge um Gesundheits- und Umweltverträglichkeit rückt zunehmend in [...]

Ein Schritt vor, zwei Schritte zurück

Stellungnahme der Kompetenzinitiative zum Schutz von Mensch, Umwelt und Demokratie e.V. zum Entscheid des Europäischen Wirtschafts- und Sozialausschusses (EESC) in seiner Plenartagung vom 21. Januar 2015, Thema: Elektrosensitivität KI-Stellungnahme PDF DATEI English version  Weitgehend unbemerkt von der europäischen Öffentlichkeit vollzieht sich derzeit auf institutionellen europäischen Ebenen ein Geschehen, das ein genaues Spiegelbild der ganzen Widersprüchlichkeit nationaler wie [...]

Gegen Irrwege der Mobilfunkpolitik – für gesunden Fortschritt

‚Digitalpakt‘, ‚Intelligente Mess-Systeme‘, ‚Industrie 4.0‘ … Solche Schlagworte sind bekannt. Digitalisierungsideologien verbinden sich wie zwangsläufig mit intensivierter flächendeckender Ausbreitung von Funk-Technologien. Die ohnehin schon hohe Strahlenbelastung der Bevölkerung steigt weiter – im krassen Widerspruch zum Stand internationaler Risiko-Forschung, industrieunabhängiger wissenschaftlicher und ärztlicher Erkenntnis, nicht zuletzt im krassen Widerspruch zu Geist und Buchstabe unseres Grundgesetzes [...]

Nach oben