Neues Denken in der Krebsphilosophie und Therapie

Anregungen zum neuen Denken in der Krebsphilosophie und Krebstherapie von Prof. em. Prof. Dr. med. habil. Karl Hecht Baunach 2010, Spurbuchverlag, 352 S. – ISBN: 978-3-88778-337-2 Die Diagnose Krebs bedeutet gewöhnlich für die Betroffenen einen psychosozialen Sturz, der vergleichbar ist mit dem Sturz von einem hohen Berg in eine tiefe Gletscherspalte, zu der [...]

2019-08-15T14:34:53+02:00Tags: , , , |

Elektrohypersensibilität – Phantom oder Anzeichen einer Gemeingefahr?

Bernd Irmfried Budzinski und Karl Hecht beleuchten Elektrohypersensibilität in einem grundlegenden Beitrag (Zeitschrift Natur und Recht, Juli 2016, Springer Verlag) aus juristischer und medizinischer Perspektive. Alles nur Einbildung oder umweltbedingte Erkrankung, die unsere Gesellschaft vor neue, große Herausforderungen stellt? (Aus dem Beitrag:) Eine explosionsartige Vermehrung oder sogar erstmalige Entstehung von ‚Volkskrankheiten‘ legt als Ursache [...]

Gegen Irrwege der Mobilfunkpolitik – für Fortschritte im Strahlenschutz

Sorglos vermarkten Industrie, Staat und Politik Funktechniken und ihre inzwischen zahllosen Anwendungen als Zukunftstechnologien, auch und gerade im Horizont einer umfassend geplanten gesellschaftlichen Digitalisierung. Die Schrift der Kompetenzinitiative, die von 18 Organisationen des Gesundheits- und Umweltschutzes mit getragen wird, macht mobilfunkpolitische Fehlentwicklungen deutlich und fordert ein, was längst überfällig ist: Fortschritte im Strahlenschutz. (Aus [...]

Grundlagenforschung

Langzeitwirkungen elektromagnetischer Felder In einer bislang umfassendsten Darstellung fasst Karl Hecht auf breiter medizinisch-biowissenschaftlicher Grundlage seine Erkenntnisse über Langzeitwirkungen von Strahlenbelastung zusammen. Der in erster Fassung bereits 1997 vorgelegte Forschungsbericht von Prof. K. Hecht und seinem Mitarbeiter U. Balzert geht auf einen Auftrag des damaligen Bundesamts für Telekommunikation (heute: Bundesnetzagentur) zurück. Die beiden [...]

2019-08-15T14:50:56+02:00Tags: , , |

Gesundheitsschädigende Effekte der Strahlenbelastung

Anlässlich seines 95. Geburtstags veröffentlicht Karl Hecht eine Grundsatz-Schrift über die ernsten Risiken der steigenden Strahlenbelastung, die in ihrer Gesamtschau auch für Laien verständlich zu lesen ist. Der Autor versteht seine Schrift zugleich als eindringlichen Appell an unsere Zeit: Bevor es zu spät ist (es ist nicht mehr viel Zeit zum richtigen Handeln geblieben), [...]

Ist die Unterteilung in ionisierende und nichtionisierende Strahlung noch aktuell?

In seinem Forschungsbericht setzt Karl Hecht neue Impulse in der Strahlenschutzdiskussion. Auf der Basis eines aktuellen Erkenntnisstands gibt er einen auch für Laien verständlichen Überblick, der zu neuem Denken in Bezug auf herkömmliche Kategorisierungen in der Strahlenproblematik auffordert. Technizistisch-physikalistische Auffassungen sind dringend zugunsten biologisch-medizinischer Modelle der Risiko-Beurteilung zu modifizieren. (Aus der Zusammenfassung:) Sowohl [...]

2019-08-08T16:47:30+02:00Tags: , , , |

Der elektromagnetische Ozean – Lebenswichtiger Umweltfaktor in Gefahr

Karl Hecht befasst sich in der Zeitschrift Die Naturheilkunde 1/2017 mit der riskanten Verschmutzung unserer Umwelt durch Elektrosmog. Der Autor gibt einen bündigen Überblick „über die gesundheitsschädigenden Folgen dieser Umweltverschmutzung“. (Aus dem Beitrag:) Ulrich Warnke und Peter Hensinger haben in ihrem Forschungsbericht mit dem Titel Steigende „Burn-out“-Inzidenz durch technisch erzeugte magnetische und elektromagnetische Felder des Mobil [...]

Strahlenbelastung gefährdet kommunales Leben

Karl Hecht und Elena N. Savoley weisen in einem Vortrag auf gesundheitliche und ökologische Beeinträchtigungen von Städten unter Strahlenbelastung hin. Diskutiert wurde das Thema beim internationalen Symposium Natural Cataclysms and Global Problems of the Modern Civilization (24.-27.09.2007) in Baku. Aus der Vorrede: 1. Eine sehr ernste Warnung vor 36 Jahren ‚Wenn nicht in naher Zukunft [...]

Nach oben